Elise Nilseng Barben

Karrierestart

Geboren in Lausanne in der Schweiz führte Elises Weg nach Norwegen, in den Eiskanal von Lillehammer, wo sie ihre Leidenschaft für Skeleton entdeckte. Den Kopf voran, 5 cm über dem Eis – mit 130 km/h, absolviert die 19-Jährige hier die meisten ihrer Trainingseinheiten. Elise Nilseng Barben war Schülerin am Norwegian College of Elite Sports in Lillehammer und hatte die einzigartige Chance, Schule und Skeletonsport zu kombinieren.

Sportschule & Skeleton

Aktuell studiert Elise Nilseng Barben Pädagogik. Ihr Coach, Snorre Pedersen, ist einer der besten Skeleton Coaches der Welt. Er schlug ihr die Umstellung von Rodeln auf Skeleton vor. Er sah in diesem Schritt die Möglichkeit, Elises geringe Körpergröße auszugleichen und sollte Recht behalten.
Nachdem Elise 2017 an den Junioren-Weltmeisterschaften in Sigulda teilgenommen hat, zeigen ihre jüngsten Ergebnisse, dass sie aktuell zu den Topathletinnen in ihrer Altersklasse zählt.

Olympisches Gold

Zum aktuellen Zeitpunkt ist es ihr Hauptziel, sich für die Olympischen Winterspiele in China 2022 zu qualifizieren, in die Gruppe der Top 15 zu kommen und um eine Olympische Medaille zu kämpfen. Elise Nilseng Barben hat die Willenskraft und die Ausdauer, ihre selbstgesteckten Ziele zu erreichen.

Mini vs Mini

Sportliche Erfolge

Norwegische Meisterin 2017
Platz 16 bei den Junioren-Weltmeisterschaften 2017
Norwegische Meisterin 2016

Elises Social Media